„Wir begrüßen das Vorhaben einiger Landtagsfraktionen das Wahlalter in MV auf 16 Jahre zu senken, da so mehr jungen Menschen ermöglicht wird sich aktiv in unserer Demokratie einzubringen. Allerdings lehnen wir Wahlaltergrenzen generell ab. Sie sind willkürlich gesetzt und niemand kann genau sagen ab wann ein Mensch „alt genug“ ist zu wählen. Wir wollen, dass niemand der sich einbringen möchte aufgrund seines Alters davon abgehalten wird! Daher sprechen wir uns für ein Wahlalter ab null Jahren aus.

Altersunabhängige Wahlen schaffen!

Bisher werden viele junge Menschen aufgrund ihres Alters davon abgehalten zu wählen. Ihre Interessen werden in unserer Demokratie also nicht oder nur kaum repräsentiert. Auch im Sinne einer generationengerechten Gesellschaft ist die Absenkung des Wahlalters unerlässlich. Denn niemand kennt die Interessen der Jugend so wie die Jugend selbst. Zudem haben besonders die jungen Menschen, gerade beispielsweise im Klima- und Umweltpolitischen Bereich, besonders lange mit den Auswirkungen der parlamentarischen Entscheidungen zu tun. Aber nicht nur in diesen Bereichen scheint es vollkommen ungerecht, dass Menschen die aufgrund ihres Alters noch nicht wählen dürfen von den Entscheidungen komplett ausgeschlossen werden. Warum sollen die alten Leute über die Köpfe der jungen entscheiden dürfen wie die politischen Leitlinien in Sachen Schule und Ausbildung, was erheblich den Alltag vieler junger Menschen beeinflußt, gesetzt werden? Sowohl alt als jung sollten gemeinsam bestimmen dürfen wie diese Gesellschaft auszusehen hat!

Des weiteren wird der Landesvorstand beauftragt auf der nächsten LDK von Bündnis90/Die Grünen MV einen Antrag auf Wahlalter 14 Jahre zu stellen.“