Die Landesmitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Mecklenburg-Vorpommern hat am 25. Januar folgenden Antrag beschlossen:

Am 15. August 2015 veranstaltet der Radiosender Ostseewelle Hitradio MV ein Konzert mit dem Interpreten Xavier Naidoo auf der IGA Parkbühne in Rostock.

Als GRÜNE JUGEND Mecklenburg Vorpommern sprechen wir uns klar gegen dieses Konzert aus. Mit seinen kruden rechten Verschwörungstheorien, seinem Antiamerkanisimus, seiner antidemokratischen Ideologie sowie seinen teilweise gewaltverherrlichenden und homophoben Texten und antisemitischen Anspielungen, steht Xavier Naidoo aus unserer Sicht klar gegen eine weltoffene und demokratische Gesellschaft ein. Auch schreckt er nicht zurück dieses Hand in Hand mit Neonazis zu tun.Wir fordern daher die Hansestadt Rostock, als alleinige Gesellschafterin des IGA-Parks dazu auf, sich gegen dieses Konzert einzusetzen, um klar zu zeigen, dass die Stadt Rostock rechten Verschwörungstheorien keine Bühne bietet. Außerdem fordern wir die Stadt Rostock dazu auf, darauf zu achten, dass in Zukunft keine Konzerte von Musiker*innen mit Nähe zur neonazistischen Szene, sowie der Reichsbügerbewegung auf städtischen Bühnen statt finden.

Im Jahr 2012 veröffentlichte Naidoo zusammen mit dem Rapper Kool Savas das Album „Gespaltene Persönlichkeit“. In einem Hidden Track des Albums sind klar homophobe Textzeilen enthalten. In dem Lied „Raus aus dem Reichstag“ aus dem Jahr 2009 lässt Naidoo klar antisemitische Anspielungen durchblicken. Naidoo ist der Überzeugung, dass Deutschland immer noch von den Amerikaner*innen besetzt wäre und solidarisiert sich mit der rechten Reichsbürgerbewegung. Auch trat er am 3. Oktober letzten Jahres auf einer Demonstration in Berlin auf, an der auch NPD-Kader teil genommen hatten.