Header-Bild
GRÜNE JUGEND MV
#Mecklenburg-Vorpommern verändern!

1. Mai – Naziaufmarsch in Neubrandenburg stoppen!

Wie fast jedes Jahr  versucht auch dieses Jahr die NPD, gemeinsam mit Kameradschaften, ihren Nationalismus und ihren Rassismus am ersten Mai auf die Straße zu bringen. Dieses Mal in der Oststadt von Neubrandenburg.

Der 1. Mai ist Kampf- und Feiertag der Arbeiter*innenbewegung und steht für den Kampf um soziale Gerechtigkeit, faire Arbeitsbedingungen, Frieden und Freiheit. Die Nazis nutzen diesen Tag lediglich, um ihre stumpfen Ideologien zu verbreiten und Hass zusäen. Dies widerspricht den Werten dieses Tages, denn gute Arbeit gibt es nur in einer weltoffenen und solidarischen Gesellschaft!

In den letzten Jahren gab es viel und erfolgreichen Protest gegen die Aufmärsche von Nazis. Auch dieses Jahr sollen sie nicht ungestört durch die Stadt laufen können. Deshalb rufen wir euch dazu auf, an den vielfältigen Protesten und Aktionen gegen den Neonaziaufmarsch in Neubrandenburg teilzunehmen und der NPD zu zeigen, dass für ihre Hetze hier kein Platz ist. Mehr Infos erfahrt ihr hier: http://nbnazifrei.blogsport.eu/

echt antifaschstisch01 Kopie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisherige Kommentare

  1. Yunie

    Dezember 12, 2015

    Ich habe mir die Artikel mal durchgelesen und habe da ein ganz uteungs Geffchl. Ich kenne solche Sachen, wo jemand ganz grodf etwas ganz Neues aufziehen will . und dann stellt sich das Ganze als die Aktion einen Grf6dfenwahnsinnigen heraus. Wenn es so einfach we4re ein Unternehmen dieser Branche in dem Ausmadf aus dem Boden zu stampfen, warum sind die vorhandenen Unternehmen dann nicht in der Lage auch so zu arbeiten???? OK, die Post hat einen riesigen Verwaltungsapparat, aber andere Private.Ich kann dir nur raten, suche weiter!Viel Glfcck dabeiJfcrgen