Dieses Wochenende entschieden Bündnis90/Die Grünen Mecklenburg-Vorpommern  bei ihrem Landesparteitag in Güstrow über ihre Parteistrukturen und lehnten dabei zahlreiche Änderungsvorschläge ihrer Jugendorganisition ab. Dabei sprachen sie sich gegen mehrere grüne Urprinzipien wie zum Beispiel die Trennung von Amt und Mandat aus.

Die Grüne Jugend MV betrachtet mit großer Sorge, dass sich die Grünen hier im Land von Urgrünen Leitideen abgewendet und gegen jegliche innovative Ideen versperrt haben. Bisher haben wir die Grünen nicht als eine verstaubte Partei gesehen, die sich jeglichen Neuerungen konsequent verweigert, doch letztlich wurden nur alte Gremien reaktiviert und an der Gesamtstruktur kaum etwas geändert. Probleme, die sich aus zahlreichen Debatten ergeben haben, wurden nicht berücksichtigt.

Teilweise fühlten wir uns in der  Debatte nicht ernst genommen. Wir werden aber weiter den Diskurs mit den Grünen suchen  und sie permanent an ihre Wurzeln erinnern.  Unsere Aufgabe als Jugendorganisation ist es die Tätigkeiten der Altpartei kritisch zu durchleuchten und dabei auch unbequem zu sein.