Nach AfD Posting erhält der Jugendverband Drohschreiben

 

Nachdem die GRÜNE JUGEND Mecklenburg Vorpommern bereits am 11. Juni einen Link des Rostocker Peter Weiss Hauses auf ihrer Facebook-Seite geteilt hat, erhielt sie eine Woche später über 150 beleidigende Kommentare bis hin zu Morddrohungen.

 

Auslöser war vermutlich ein Posting des Bundesverbandes der „Alternative für Deutschland“. Sie hatte am 21. Juni eine Linksammlung mit „patriotismus-kritischen“ Artikeln veröffentlicht. Darunter auch einen direkten Link zum von der GRÜNEN JUGEND übernommenen Post des Peter Weiss Hauses. Inhalt war eine Erklärung des „Freigartens“ des Peter Weiss Hauses zum Umgang mit Nationalflaggen während des dortigen Public Viewings anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2014. In der Erklärung des Freigartens heißt es: „Wir  möchten uns mit unseren Gästen über Fußball austauschen, ohne dass  dabei nationale Zugehörigkeitsgefühle im Vordergrund stehen.“ Dies reichte wohl aus um als von der AfD  als „Gutmenschen“ identifiziert zu werden, welche die Weltmeisterschaft nutzen um „die Nazikeule auszupacken“. (Zitat AfD-Posting; siehe Quelle unten)

Darauf hin gingen auf der Facebook-Seite der GRÜNEN JUGEND MV rund 150 beleidigende Kommentare ein, welche teilweise unverholene Morddrohungen enthielten. „Mit etwas Glück werden wieder Zeiten geboren, in denen wir solche Wichser wie euch ermorden dürfen!“ (Siehe Quelle unten)

Der Landesvorstand der GRÜNEN JUGEND MV erklärt dazu:

„Wir sind entsetzt über die Art der Kommentare, die wir erhalten haben. Fast alle dieser Kommentare waren beleidigend, die meisten enthielten Gewaltandrohungen bis hin zu dem Wunsch uns ins KZ zu stecken. Wir haben Angst, dass wir nun in Zukunft mit Übergriffen auf unsere Veranstaltungen und Mitglieder rechnen müssen. Gerade weil Mecklenburg-Vorpommern eine gewaltbereite rechte Szene aufweist. Die Kommentare bestätigen uns allerdings nur in unserer Patriotismuskritik. Zeigen sie doch, dass Patriotismus oft keinen Platz lässt für Menschen, die sich diesem Zugehörigkeitsgefühl zu einer Nation nicht anschließen können oder wollen.“

Die GRÜNE JUGEND MV hat mittlerweile gegen einzelne Facebook-Nutzer Anzeige erstattet.

 

Quellen:
Post des Peter Weiss Hauses auf der Seite der GRÜNEn JUGEND MV:
Screenshot Morddrohung auf der Facebook-Seite der GRÜNEN JUGEND Mecklenburger-Vorpommern: https://www.facebook.com/gruenejugendmv/photos/a.351088208262214.67895.199036293467407/697437196960645/?type=1&theater
Screenshot einer Drohung auf der Facebookseite der GRÜNEN JUGEND Mecklenburg-Vorpommern die Mitglieder der GRÜNEN JUGEND Mecklenburg-Vorpommern ins KZ stecken zu wollen: